Willkommen auf BlackThumb

Manchester Terrier

Über uns

Amarena und Ich

Über mich
Ich wurde im Februar 1973 im hessischen Fulda geboren. Meine Eltern hatten eine kleinen landwirtschaftlichen Betrieb, wodurch ich schon als Kind immer mit Hunden aufwuchs. Der erste Hund an den ich mich erinnern kann war Trixi, eine Mischung aus wohl allem was bei uns im Dorf Hund war und Beine hatte, besser kann man Trixie wohl nicht beschreiben. Später, als ich etwa 6 Jahre alt war, holten meine Eltern und ich einen Hund aus dem Tierheim. Flockie, ein Spitz Mischling damals schon 12 Jahre alt. Flockie starb leider als ich 13 Jahre alt war eines natürlichen Todes.
Daraufhin holte ich bei uns im Dorf unseren letzten Mischlingshund Ringo, Vater Schäferhund, Mutter Pudel Mischling.
Er war das absolute Phänomen. Wir mussten Ringo im Jahr 2010 einschläfern lassen, da hatte er allerdings das 24. Lebensjahr vollendet.
Das war eine extreme Erfahrung die mir lange Zeit schwer zu schaffen machte, da Ringo mich ja mehr als die Hälfte meines Lebens begleitet hatte.
Ende 2012 reifte in mir der Entschluß, mir nun auch einen Rassehund anzuschaffen um die Lücke des Lebens ohne eigenen Hund wieder zu schließen.
Ich stöberte auf Austellungen durch die Hallen um zu schauen welche Rasse mir gefällt und was zu mir passen würde.
So wurde ich aufmerksam auf den Manchester Terrier.
Ich machte mich im KFT (Klub für Terrier e.V.) auf die Suche nach Welpen der Rasse.
Durch die nette Hilfe von Frau Sandra Hartl kam ich an die Adresse von Herrn Hans Gerd Schmidt aus Lippstadt, der gerade zu diesem Zeitpunkt seinen ersten Wurf Manchester Terrier hatte.
Das Glück war auf meiner Seite, er hatte eine Hündin dabei (meine Amarena).
Sie zog im Alter von knapp 9 Wochen bei uns ein und bereichert seitdem unser Leben und das gemischte Rudel.
Seit Mai 2013 bin ich Mitglied im KFT (Klub für Terrier) und ab Ende August gehts los mit den ersten Ausstellung für Amarena und mich!

Mehr

Die Rasse

Amarena (11)

Manchester Terrier
Der Manchester Terrier ist eine von der FCI anerkannte britische Hunderasse (FCI-Gruppe 3, Sektion 1, Standard Nr. 71).
Herkunft und geschichtliches
Vorfahren dieser aus Großbritannien stammenden Rasse ,wurden Ende des 18. Jahrhunderts erstmals als „Black und Tan Terrier“ erwähnt. Er war ein Arbeitshund, der jagdlich geführt wurde und zudem ein Rattler, also ein Hund der Haus und Hof frei von Nagern und kleinem „Raubzeug“ halten sollte.
Aus dem Black und Tan, den es in zwei Felltypen gab (glatt- und rauhaarig), entwickelten sich im 19. Jahrhundert weitere Terrierrassen, unter anderem auch der Deutscher Jagdterrier. Eine Verwandtschaft zu den Pinschern, Welsh Terrier oder Beauceron ist nicht zu verleugnen. Aus einer Linie entwickelte sich über den „Old Black and Tan Terrier“, der heutige Manchester Terrier, benannt nach der Stadt Manchester. Manchester war Ende des 19. Jahrhunderts der Schwerpunkt der Zucht. Bereits in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts wurde der MT in Deutschland gezüchtet (die bekanntesten Züchter der alten Zeit waren Herr Schiever aus Hannover und Herr Max Hartenstein aus Plauen) und als Luxushund gehalten. Dann ist dessen Zucht zurückgegangen und erst später, im Jahre 1971, fanden Vertreter dieser Rasse den Weg nach Deutschland wieder.
Beschreibung
Der Manchester Terrier sieht einem deutschen Pinscher sehr ähnlich, ist allerdings zierlicher gebaut. Rüden sind im Ideal 40 cm groß. Das Fell ist tiefschwarz mit satter mahagoniähnlicher Lohfarbe, es liegt dicht an, ist glatt, kurz und glänzend.

Mehr

Aus dem Blog

Neuste Bilder

wp-hitcounterwp-hitcounterwp-hitcounterwp-hitcounterwp-hitcounterwp-hitcounter
Hit Counter provided by shuttle service from lax